innovativ | ausgezeichnet | versandkostenfrei

Heute ist World Day of Design und Girls`Day!

Heute ist World Day of Design und Girls`Day!

Uns ist nicht nur Design eine Herzensangelegenheit, auch die Unterstützung des beruflichen Nachwuchses finden wir ziemlich wichtig. So haben wir bereits eine tolle Praktikantin bei uns gehabt und beabsichtigen dies auch zukünftig. Im Produktdesign ist das Geschlechterverhältnis - jedenfalls gefühlt - ziemlich ausgewogen.  Im Handwerk,  wir sind ja beide auch Tischler (bzw. Tischlerin), ist das leider noch nicht so…

Lakshmi kam mit dem Gedanken zu uns evtl. Design studieren zu wollen, was sie erlebt hat und ob sie nach ihrem Praktikum immer noch der Meinung war, könnt ihr in ihrem kurzen Praktikumsbericht nachlesen:

 „Für mich war klar, dass ich mein Schülerpraktikum in der 10. Klasse in dem Bereich Design absolvieren will.

Als Praktikantin wurde ich sehr nett behandelt und musste auch keine typischen Praktikanten Jobs erledigen. Mir wurde viel über den Beruf, als auch allgemein über den Bereich Design und auch übers Studium erzählt und gezeigt. Meine Arbeitstage waren sehr frei gestaltet. Den Großteil meines Praktikums (3 Tage) habe ich bei Miriam verbracht. Bei ihr konnte ich bei der Planung mithelfen, selbst Probemodelle aus Pappe basteln und vieles ausprobieren.

Miriams Arbeitsplatz
Lakshmi saß auf Miriams Arbeitsplatz und hat...
Messevorbereitung

...uns u.a. bei den Messevorbereitungen für die IMM Cologne unterstützt.

Mir wurden auch viele Bücher zum Thema Design zur Verfügung gestellt, die ich durchstöbern durfte, um Ideen zu finden oder allgemein einige Beispiele zu sehen. Außerdem konnte ich selbstständig die Funktionen einer Kamera ausprobieren und somit den Umgang erlernen. Natürlich konnte ich immer Fragen stellen und habe bei Bedarf auch Hilfe bekommen. Die restlichen 2 Tage war ich in der Fachhochschule "Münster School of Design" und konnte dort zum Teil Friedrich in der Werkstatt helfen und mit Ton arbeiten.

Lakshmi lernt den „Ton“ anzugeben: Vasenproduktion in der Werkstatt
Lakshmi lernt den Ton anzugeben: ...

..

Unsere Vasen
...Vasenproduktion in der Werkstatt

 

Da dort auch zu der Zeit die Studenten ihre Arbeiten vorgestellt haben, konnten wir uns viele Präsentationen anhören und uns verschiedene Projekte anschauen. Außerdem wurde ich durch die FH sowie durch den ganzen Campus geführt, wodurch ich auch einen sehr guten Einblick in den Studentenalltag bekommen habe.

Ich war mit meinem Praktikum in jeder Hinsicht sehr zufrieden. Miriam und Friedrich waren beide sehr freundlich und die Aufgaben, die ich dort machen konnte, waren alle sehr interessant und haben mir persönlich auch viel Spaß gemacht. Leider hat das Praktikum nur eine Woche gedauert. Obwohl ich schon sehr viele Einblicke bekommen habe, hätte ich gerne noch mehr gesehen und auch bei weiteren Projekten mitgeholfen. Besonders gut fand ich, dass ich nicht als Praktikantin behandelt wurde, sondern eher als eine gute Kollegin. Ich musste auch kein Papierkram erledigen, irgendwelche Dokumente kopieren oder Kaffee kochen, stattdessen konnte ich trotz der kurzen Zeit, vieles lernen und viele Erfahrungen sammeln können.

Schon vor dem Praktikum habe ich mit dem Gedanken gespielt Design zu studieren. Nun bin ich davon überzeugt, dass ich mein Studium in dem Bereich absolvieren werde.“

Wir bedanken uns nochmal bei Praktikantin Lakshmi für ihren tollen Einsatz, die neuen Einblicke die wir durch sie gewinnen konnten und die sehr nette gemeinsame Zeit in der Werkstatt!

Zum World Day of Design (WDD): Der World Day of Design 2017 steht dieses Jahr unter dem Motto „Start Young“. Das Ziel des WDD ist, Designer dazu herauszufordern, ihre eigene Rolle innerhalb ihres lokalen Umfelds zu reflektieren und innovative Lösungen auf lokale Bedürfnisse zu entwickeln, bei denen Design ein Vehikel ist um Diversität, offene Grenzen und hohe Lebensqualität zu propagieren. Ausgerichtet wird der WDD vom International Council of Design mit Sitz in Montreal, Kanada.

Zum Girls‘ Day: Der erstmals 2001 zentral veranstaltete Girls‘ Day bietet Mädchen und jungen Frauen die Chance, in männlich dominierte Berufsbilder für einen Tag reinzuschnuppern. Dies bricht Rollenstereotype auf, bereichert die Unternehmen und verringert die Geschlechterungleichheit. Regelmäßig nehmen über 100.000 Girls am Aktionstag teil.

Weiterlesen / Weiterempfehlen

← zurück  |  Einsichten & Einrichten  |  weiterempfehlen →