innovativ | ausgezeichnet | versandkostenfrei

Modernes Wohnen

Modernes Wohnen

Was bedeutet Wohnen für uns?

Heutiges Wohnen ist mobiler geworden. Das klassische Wohnzimmer mit Tapete, schwerer Schrankwand und großen unbeweglichen Polstermöbeln ist größtenteils aus unseren Zimmern verschwunden. Einer breiten Masse der Bevölkerung steht mehr Raum und somit mehr Individualisierung zur Verfügung. Für uns heißt das, dass privater Wohnraum heute durch individuellen Geschmack, Persönlichkeit, Lebenslage und Lebensstil aber auch durch heutige Formen des Zusammenlebens geprägt ist.

Klein- und Systemmöbel ermöglichen es, mit der Tatsache umzugehen, dass mehr öffentlicher Raum (Medien, Arbeit) als noch vor einigen Jahren in die Wohnung Einzug erhält. Durch tendenziell weitläufigeres Wohnen steht mehr Raum zur Schaffung von Schwellen im eigenen Umfeld zur Verfügung.

Flexibles Wohnen gewinnt an Bedeutung

Flexibilität - das bestimmt das heutige WohnenDas klassische Familienmodell ist rückläufig, dafür gibt es wesentlich mehr alte Menschen und Singlehaushalte. Dazu erfordern berufsbedingte Ortswechsel und befristete Arbeitsverträge häufige Umzüge. Menschen müssen also flexibel und schnell reagieren, haben häufig einen zweiten Wohnsitz in der Stadt, in der sie arbeiten und sehen ihre Familien nur am Wochenende. Diese Aspekte erfordern Produkte, die sich den Wohnansprüchen flexibel anpassen.

Wohnen und leben heute

Für viele Menschen ist die Wohnung der Ort der Regeneration.  In den eigenen vier Wänden wird entspannt, dort darf man authentisch sein, kann sich seinem gewählten Umfeld so präsentieren wie man es möchte und braucht sich keiner Öffentlichkeit anzupassen. 64% der Menschen legen Wert auf ein gemütliches Umfeld, jedoch soll sich die Wohnung nicht nur durch Gemütlichkeit auszeichnen, sie soll zugleich pflegeleicht, praktisch und zweckmäßig sein. Zu guter Letzt steht der Aspekt, die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. 

Die Betonung der privaten, verinnerlichten Werte findet sich in besonderem Maße bei den höheren Sozialstatusgruppen und in den Milieus, die nach Niveau und Selbstverwirklichung streben, wieder. Mit vielfältigeren Anforderungen aus dem privaten und dem öffentlichen Bereich lässt sich ein Wandel des Einrichtungsverhaltens erkennen. Möbel sind mobiler und umnutzbarer geworden. Sie lassen Spielraum und können sich unterschiedlichen Bedürfnissen innerhalb einer Räumlichkeit anpassen. Sie sollen Raum für individuelle Handlungs-und Gestaltungswünsche lassen.

Neben unserer eigenen Meinung haben wir für diesen Beitrag auch recherchiert und verwenden hier Wissen von Dritten und zwar von: Annette Harth und Gitta Schneller, Das Wohnerlebnis in Deutschland, 2012, VS Verlag für Sozialwissenschaften. Falls Ihr Interesse habt, könnt Ihr das Buch hier beziehen: Ebay

Weiterlesen / Weiterempfehlen

← zurück  |  Einsichten & Einrichten  |  weiterempfehlen →